Das GS:MotorradMagazin Start 2011

Geposted von Armin Würfl am

Angefangen hat alles mit einer Idee: Wie bekomme ich meinen Beruf und meine Leidenschaft (Passion) unter einen "Hut". Als gelernter Offsetdrucker (Neudeutsch: Medientechnolog Druck Schwerpunkt Bogenoffset) und Schriftsetzer (Neudeutsch: Mediengestalter Schwerpunkt Print) bot sich natürlich ein Motorrad Magazin gerade zu an.

Doch 2011 in wirtschaftlich nicht gerade überschwänglicher Zeit, ein "normales" Motorrad-Magazin auf den Markt zu bringen, war von vornherein zum Scheitern verurteilt.
Zu groß war die Konkurrenz an etablierten Magazinen. Die von Low-Budget bis "Playboy-Preis-Niveau" heranreichten und mehr oder weniger gut am Markt etabliert waren.

Winter 2011 - Die Idee

Im Winter 2011 reifte die Idee in mir, speziell für die GS:Motorrad Fraktion ein eigenes Magazin zu machen. Doch einschlägige negative Erfahrungen mit Abmahn-Anwälten aus dem Internet, behinderten mein Vorhaben. Ohne dem Segen von BMW Motorrad wird wohl kein einziges GS Motorrad Magazin auf den Markt kommen. Ich suchte also Kontakt zu BMW Motorrad und erhielt nach knapp dreimonatiger Wartezeit eine "Glückwunsch EMail" zu der Idee aus der Presseabteilung von BMW Motorrad.
Somit war der "Segen" von BMW Motorrad für das Projekt GS:MotorradMagazin erteilt.